Antworten auf die Frage, nach der Welt von morgen


Das Klischee: Wir sitzen nur noch im Sessel in voll automatischen Häusern. Wind, Sonne oder das Kleinkraftwerk im Keller versorgen uns mit kostenloser Energie. Kollege Haus-Roboter kommt gerade mit seinem elektrischen Auto vom Einkaufen. Automatisch füllt sich der Kühlschrank…..! Na, und dann ist da die voll digitalisierte Fabrik. Fabrik-Roboter schuften im Auftrag von König Kunde. Der Supervisor managt die Vorgänge vom fernen Funchal (Madeira) aus. Ach, was sind wir ‘smart‘. Sieht so die Welt von morgen aus?

Wer schon einmal ‘Pellkartoffeln angebaut‘ hat, weiß: Irgendwie geht das gar nicht. Wir sind in unterschiedlichen Welten unterwegs. Hinter dem momentanen Gebrauch des Wortes ‘Digitalisierung‘ steckt ein Kategorienfehler – weiß Matthias Horx in einem Interview in Freiburg.

Natürliche werden digitale Techniken die Welt weiter (..und möglicherweise auch noch schneller) verändern. Der in diesem System lebende Mensch hat ein erstaunliches Beharrungsvermögen (Hinweis: Gut zu beobachten bei den derzeitigen Konflikten!). Er bleibt schlichtweg ein analoges Wesen. Es ist trotzdem hilfreich, sich mit zukünftigen Entwicklungen und deren Bedingungen zu beschäftigen.

Die Gretchenfrage: Betrifft es mich? Und wenn ja, wie? Privat? Geschäftlich? Ist es sinnvoll, etwas zu tun? Diese und andere Fragen beschäftigen uns (Mitglieder und Gäste) immer wieder auf den vom Bundesverband StrategieForum e. V. veranstalteten Kongressen. Der Frühjahrskongress findet vom 21. bis 23.4. 2016 statt. Thema: Gemeinsam Ideen entwickeln. Unter anderem werden wir die Frage nach der Welt von morgen stellen. Wir finden heraus, wie wir ‘zukünftig‘ leben wollen. Klingt gut! Wir tun das, mit den von Mitgliedern des Verbandes entwickelten Planspielen.

Das Team der Strategiemacher hat die Gelegenheit, gemeinsam mit interessierten Kongressbesuchern das iNTRO.P4U als Grundlage für die kreative Ideenentwicklung einzusetzen. Schritt 1: Das Spiel. Schritt 2: die Skizze eines Geschäftsmodells entsteht. Schritt 3: Der Prototyp nimmt Gestalt an. Und dann im vierten Schritt: Am nächsten Tag vertiefen wir die Zusammenhänge und entwickeln ein tragfähiges Konzept. Das Ziel: Es soll ein skalierbares Geschäft (Geschäftssystem) entstehen, das einer Überprüfung durch den Kunden standhält. Ich frage mich gerade: Ist das schon ein echter ‘Creathon‘ ? Ein Thema für den Herbst – wie auch immer – das beste Modell wird prämiert!

IMG_6311_300x200 IMG_5996_600x400_02 Kopie

Kongress Strategieforum „Instrumente Strategieanwendung“


IMG_4416Der Herbstkongress in Frankfurt vom Bundesverband Strategieforum e.V. erwartet Sie mit begeisternden und innovativen Umsetzungs-Workshops und Vorträgen für Menschen, die unternehmerisch denken und handeln wollen. Der Herbst ist immer ein guter Zeitpunkt für den persönlichen Strategiecheck. Das Motto lautet dieses Mal

Instrumente zur Strategieanwendung

Das offene und lockere Get-Together am Vorabend zu unserem Kongress beginnt schon mit einem kreativen Auftakt: einer Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht – vorgetragen vom Unternehmer selbst. Danach lernen Sie neue Gesichter kennen und sehen Freunde wieder. Sie tauschen sich aus über Neues, das Sie erlebt haben und Erfahrungen, die Sie weiter gebracht haben. Sie bekommen schon am ersten Abend die ersten neuen Impulse.

Der Strategie-Kongress ist eine Praxisveranstaltung, ganz speziell für Sie. Machen Sie eigene Erfahrungen in 4 Praxis-Workshops  und nehmen Sie Neues mit. Sie werden ihre Zukunft neu definieren können. Ihre Kreativität ist in den Workshops gefordert: Sie denken über den Tellerrand hinaus und erobern für sich neue Handlungsspielräume. Ihre selbst erarbeiteten Projekte und Ergebnisse aus den Workshops sind Innovationen auf Basis der engpass-konzentrierten Strategie und so geschaffen, dass Sie sie bereits am darauffolgenden Montag umsetzen können. – Lassen Sie sich inspirieren!

Programmübersicht

Donnerstag, 26. November 2015 ab 19.30 Uhr

Keynote: Der Erfolgsfall: Kilian Druck Grünstadt Dinges GmbH
Anschließend:
Get Together

Gespräche, Snacks& Drinks in ungezwungener Atmosphäre. Es ist der Rahmen für Ihren Partner/Ihre Partnerin und Sie, zusammen mit Ihren Freunden der Strategie zu feiern und sich auszutauschen.

Freitag, 27. November 2015 ab 9.00 Uhr Instrumente zur Strategieanwendung

Über den Tag verteilt 8 Praxis-Workshops, jeweils 2 parallel, sodass Sie bei 4 teilnehmen können.

Spannungsbilanz: Messe und steuere deinen Erfolg! (Reinhold Hettich)20150226_101055

Kollegiale Beratung: Nutze die Inspiration der Kollegen! (Michael Hihn)

Verkaufen 2.0: Mache mehr Umsatz ohne zu „verkaufen“! (Jürgen Dawo)

Zielgruppenanalyse: Konzentriere dich auf EINE Zielgruppe! (Gunter Steidinger)

Pressearbeit: Finde Ansätze für deine Pressearbeit! (Volker Zaborowski)

Online-Shop: Mache Umsatz im Internet! (Matthias Kohlhoff)

Webinar: Verwandle dein Wissen in Kundennutzen! (Jürgen Frehse)

Befragung: Finde heraus, was dein Kunde wirklich will! (Thomas Rupp)

Strategie-Check: Erarbeite dein Strategie-Konzept! (Thomas Ruf, ganztägig)

Ende gegen 19.00 Uhr, anschließend Essen und Austausch

Samstag, 28. November 2015 ab 10 h 00: Optionen für Aktivisten der Strategieanwendung

Gründung von Strategiegruppen, Feedbackrunden, Kollegiale Beratung, Networking
Ende gegen 12.00 Uhr

Bereichert und erfüllt können Sie die Heimreise antreten. Im Kopf und in Notizen nehmen Sie wichtige Impulse mit und Ihr Herz ist erfüllt vom Gedanken an die Anwendung und Umsetzung.

Hier finden Sie das detaillierte Programm 

Ort
Frankfurt/Main, Hotel Holiday Inn, Airportnähe

Investition, die sich lohnt
Ab 299 €, hier die Einzelheiten.

Anmeldung
Sie erhalten eine verbindliche Anmeldebestätigung von der Geschäftsstelle mit der Anmeldung.  

IMG_4416

iXX Industrie 4.0. – Das neue Spiel, weltweit!


Wie der Müsli-Joghurt die Digitalisierung im Wertschöpfungsnetzwerk erlebt.

Das StrategieCentrum-Oberrhein – mit freundlicher Unterstützung des Bundesverband StrategieForum e.V. sowie der Offensive Mittelstand – startet eine landesweite Orientierungs-Initiative für mittelständische Unternehmer zum aktuellen Thema: Industrie 4.0. Kontaktstelle für die Region Stuttgart sind die Strategiemacher des www.Strategie.net/Stuttgart

Industrie 4.0. – das IOT (Internet der Dinge) – die Digitale Agenda – CPS (Cyber Physical Systems): Hinter diesen Schlagworten verbirgt sich die Arbeitswelt von morgen. Wer Industrie 4.0. sagt, meint eigentlich „die zukünftigen Unternehmen 4.0.“ und damit eine neue Generation von Mitarbeitern insbesondere Führungskräfte. Die digitale Vernetzung wird zu noch mehr Automatisierung, zu noch mehr Produktivität führen. Das große Netzwerk zu noch mehr Transparenz und zu noch mehr Orientierungslosigkeit und damit zu noch mehr Anpassungsträgheit. Auch andere Organisationsformen werden sich herausbilden. Dafür braucht es den „richtigen“ (Führungs) Menschen. Wie das gehen soll?

Im Rahmen der 30 StrategieForen im Land, bieten wir die Räume für gute Ideen und neue Strategien. Gemeinsam können wir in diesen Räumen VOR-denken. Betrifft es mich mit meiner Firma, mit meinen Stärken? Wenn ja, wie? Was muss ich tun? Damit Anpassung und die neue Art von Kooperation funktionieren, haben wir strategisch orientierte Planspiele (Stichwort: Gamification) erfunden. iXplus NischenFinder und iXX Industrie 4.0.

Im Team simulieren wir digitale Zukunftsmusik und erleben, was auf die KMU persönlich und geschäftlich zukommt. Gemeinsam sehen wir Wege und erarbeiten uns Antworten. Wir planen ein Stuttgarter Kick-off für den 23. Juli 2015. Die Einladungen für diese Veranstaltung sind in Vorbereitung.

Die StrategieMacher


Es ist der 9. April 2015 und sieben Menschen treffen sich in Stuttgart. Ein Ergebnis der intensiven Arbeit ist die Beschreibung des Teams, es sind „Die StrategieMacher“.

Die sieben StrategieMacher der ersten Stunde

Peter Käpernick, Tobias Schrade, Jürgen Dannoritzer, Harald Breuer, Dr. Rudolf Müller, Susanne Weiß, Gerd Salway (von links nach rechts)

Der erarbeitete Aktions- und Massnahmenplan wird sich Schritt für Schritt auf dieser Webseite entfalten. So wird die Reaktivierung des StrategieForums Stuttgart vorbereitet. Die Entwicklung des Spiels iXX Industrie 4.0 wird in Kooperation mit der Offensive Mittelstand in BW vorangetrieben. #Gamification als ein Weg Informationen weiter zu geben und Interessierte an ein Thema heranzuführen ist ein Kernelement unserer Arbeit. Weitere StrategieMacher werden hinzukommen. Kooperation auf #Augenhöhe ist Bestandteil unseres Wirkens.

Kontakt: info@die-strategiemacher.de